Jerusalem Foundation Deutschland e.V.

Jerusalem und die Jerusalem Foundation Deutschland e.V.

Von den drei größten Städten Israels hat Jerusalem das geringste Pro-Kopf-Einkommen, den größten Prozentsatz von in Armut lebenden Menschen und die größte Bevölkerungsdichte per Wohnungsquadratmeter. Somit ist Jerusalem, mehr denn je, auf die Hilfe seiner Freunde in der ganzen Welt angewiesen.  

Seit 1966 baut die vom legendären Bürgermeister Teddy Kollek (1911-2007) gegründete Jerusalem Foundation für die gesamte Bevölkerung Jerusalems Brücken des guten Willens, der Toleranz und des sozialen Ausgleichs. Die Jerusalem Foundation ist sich bewusst, dass

 · ungeachtet der politischen Situation Juden, Christen und Moslems weiter in der Region zusammenleben werden,

 · sie sich alle mit Jerusalem eng verbunden fühlen,

 · das Zusammenwirken aller ethnischen Gruppen eine lebensfähige Stadt zum Wohle aller Bewohner fördert.

 

 

Die Jerusalem Foundation Deutschland e.V.

Seit 1975 ist die Jerusalem Foundation Deutschland e.V. im Namen der Stiftung aktiv und steht traditionell unter der Leitung der Ministerpräsidenten von jeweils zwei deutschen Bundesländern.
Erster Vorsitzender der Jerusalem Foundation Deutschland e. V. ist der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, als Nachfolger des früheren nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers. Zweiter Vorsitzender ist Torsten Albig, früherer Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein.

 

 

Ihr Kontakt zur Jerusalem Foundation Deutschland e.V.:

Geschäftsführerin:
Hildegard Radhauer
Postfach 38 02 25
D-14112 Berlin
Tel.: +49-30-8010 5890
Email: info@jfd-berlin.de 

 

Weitere Informationen zu Projekten und dem Teddy-Kollek-Preis finden Sie in unserem Fact Sheet.