Die Jerusalem Foundation

Jerusalem, historisch, modern, heilig, das Zentrum der drei monotheistischen Weltreligionen, an der Schnittstelle von drei Kontinenten.

 

Jerusalem ist so facettenreich, wie seine Bewohner selbst: Juden, Muslime und Christen, Religiöse und Liberale, Reiche und Arme, Einheimische und Zugezogene leben in einer Stadt voller jahrhundertealter Mauern und modernen Einkaufszentren, zwischen dem ultra-orthodoxen Stadtviertel Mea-Shearim und dem arabischen Bab Al Zahra. Genauso unterschiedlich wie die ethnische, religiöse und kulturelle Identität der Jerusalemer ist, so divergent ist ihre Vorstellung darüber, wie Jerusalem aussehen soll.

 

Der Traum des legendären Bürgermeister Jerusalems Teddy Kollek führt 1966 zur Gründung der Jerusalem Foundation. Die überparteiliche Jerusalem Foundation baut Brücken des guten Willens, der Toleranz und des sozialen Ausgleichs stets mit dem Ziel die Koexistenz zu stärken, die Bildung zu verbessern, die Infrastruktur zu modernisieren und die Kulturlandschaft zu bereichern.

 

Mit Hilfe von Freunden weltweit konnte die Jerusalem Foundation in den letzten 50 Jahren bereits über eine Milliarde Dollar in Projekte investieren. Die Stadt Jerusalem wäre ohne die Tulpe, welche das Symbol der Jerusalem Foundation ist, nicht wiederzuerkennen.

 

Vor etwa 400 Jahren wurde die Tulpe von ihrer ursprünglichen Herkunft, dem Nahen Osten, nach Europa gebracht. Sie steht für Liebe, Fürsorge, Unterstützung und den Aufbau einer starken Gemeinschaft – und, da sie als Migrantin vom Orient in den Okzident kam, als Vermittlerin zwischen den Kulturen. Für diese Werte steht auch die Jerusalem Foundation. Die Projekte tragen zum Wohle aller bei, ob jüdisch, muslimisch, christlich, religiös oder liberal, jede soziale Gruppierung, jeden Alters in jedem Viertel der Stadt.

 

Jerusalem ist die größte und ärmste Stadt Israels und steht vor vielen Herausforderungen. Die Jerusalem Foundation führt ihr nachhaltiges Engagement auch nach fast 50 Jahren fort. In Kooperation mit Behörden und Organisationen fördert die Jerusalem Foundation das friedliche Zusammenleben aller Bevölkerungsgruppen. Nur so lässt sich eine florierende, offene und lebhafte Stadt gestalten, das Vergangene bewahren und einen Grundstein für eine dynamische Zukunft legen.